Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Obama wird nicht müde: Der Demokrat wirbt für sein Steuerkonzept

Obama wird nicht müde: Der Demokrat wirbt für sein Steuerkonzept
Schriftgrösse Aa Aa

Vier Tage vor dem Showdown ums Weiße Haus macht sich unter den Amerikanern langsam Müdigkeit breit, so Politik-Experten. Eine Rekordzahl von 16 Millionen hat bereits gewählt. Nur Wenige sind noch unentschieden. Um die kämpfen die Kandidaten. Barack Obama, der Demokrat, kämpft um Iowa. Vor vier Jahren hatte hier George Bush ganz knapp gewonnen.

“Die Wahl ist nicht zwischen Steuererleichterungen oder nicht, sondern wem diese zugute kommen. John McCain und ich, wir wollen beide die Steuern senken. Ich denke aber, wir sollten nicht nur den Reichtum belohnen, sondern auch die Arbeit, die Wohlstand erwirtschaftet. Deshalb werde ich die Steuern von 95 Prozent der Amerikaner senken, die jeden Tag zur Arbeit gehen”, sagte Obama in Des Moines. Iowa stellt nur sieben Wahlmänner. In den dortigen Umfragen führt Obama, als sicher gilt der Staat aber nicht.