Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Getrübte Geburtstagsfreude im spanischen Königshaus

Getrübte Geburtstagsfreude im spanischen Königshaus
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Königin Sofia hat Geburtstag. Doch vielen Gratulanten war zum Feiern nicht zumute. Pünktlich zum 70. hatte eine Biografie Sofias – der Urenkelin des letzten deutschen Kaisers – für Aufsehen gesorgt.

Ihre darin geäußerte Kritik an US-Präsident Bush, vor allem aber die an Homo-Ehe, Abtreibung und Sterbehilfe verstäßt nach Ansicht der Presse gegen das Gebot der Neutralität. 2005 hatte die sozialistische Regierung Zapatero das Ja-Wort für gleichgeschlichtliche Lebenspartner eingeführt.

Homosexuelle sollten ruhig gemeinsam leben und sich in Hochzeits-Schale werfen – eine Ehe sei das aber nicht, so die im Vergleich zu ihrem Gatten sonst eher zurückhaltende Monarchin. Schwulen- und Lesben-Verbände empörten sich.

Falsch zitiert worden sei die Königin, erklärte ihr Apparat. Der aber hatte das Buch gegengelesen. Autorin Pilar Urbano ist die lachende Dritte: “Die Königin ganz aus der Nähe” verkauft sich gut.