Eilmeldung

Eilmeldung

Freude über Obama-Sieg auch in Kenia

 Freude über Obama-Sieg auch in Kenia
Schriftgrösse Aa Aa

Freude herrscht über Barack Obamas Wahlsieg auch in Kenia: Vor allem bei Sarah Obama, der Stiefgroßmutter, dem wohl bekanntesten Mitglied des kenianischen Zweigs der Familie.

Aus Kogelo, im Westen des Landes, stammte Barack Obamas Vater, der aber schon vor langer Zeit bei einem Unfall starb. Trotzdem leben hier noch reichlich Verwandte, wie Halbbruder Sadiq: “Heute wird gefeiert”, sagt er; “den ganzen Tag lang. Wir alle haben gewonnen, wir sind glücklich.”

In der Heimat seines Vaters ist Barack Obama so etwas wie ein Star: Sogar die Schule von Kogelo ist nach ihm benannt, seit kurzem gibt es auch ein Obama-Musical.

Und man muss hier in Kenia nicht mit dem künftigen Präsidenten verwandt sein, um sich zu freuen: Auch diese Frau in der Hauptstadt Nairobi denkt heute nur ans Feiern. Und sie hat ihre Gründe: “Obama hat der Welt gezeigt”, sagt sie, “dass wir eins sein können, ohne Stammesinteressen, ohne Rassismus – so sollten es auch die Kenianer machen.”

Eine Anspielung auf die Nachwehen der umstrittenen Präsidentenwahl in Kenia Ende letzten Jahres. Zumindest jetzt herrscht im Land aber Einigkeit: Wegen des Obama-Wahlsiegs ist morgen landesweit ein Feiertag.