Eilmeldung

Eilmeldung

Iran reagiert kritisch auf Obama-Worte

 Iran reagiert kritisch auf Obama-Worte
Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran reagiert man kritisch auf das, was Barack Obama jetzt über das Land und sein umstrittenes Atomprogramm zu sagen hatte.

Parlamentspräsident Ali Laridschani rief Obama zu dem versprochenen Politikwechsel auf. Es müsse einen grundlegenden Wandel geben, nicht nur einen neuen Anstrich. Im staatlichen Radio sagte Laridschani außerdem, Obama wiederhole nur längst Bekanntes. Damit gehe er den gleichen falschen Weg wie bisher.

Obama, der in gut zwei Monaten sein Amt als neuer Präsident der USA antritt, hatte sich bei seinem ersten Auftritt vor der Presse nach der Wahl entschlossen gezeigt. Es sei nicht hinnehmbar, dass Iran Kernwaffen entwickle, sagte er; dagegen müsse man weltweit zusammen vorgehen. Außerdem müsse es ein Ende haben mit der iranischen Unterstützung für terroristische Gruppen.

Immerhin: Zum Wahlsieg hat auch Irans Präsident Machmud Achmadinedschad gratuliert; ein derartiges Schreiben aus Teheran gab es nicht mehr, seit die Beziehungen 1979 abgebrochen wurden. Selber geschrieben hat Obama noch nicht: man werte den Brief noch aus, sagte er, und werde dann angemessen antworten.