Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

USA ändern Finanzstrategie

 USA ändern Finanzstrategie
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Vereinigten Staaten haben einen Strategiewandel in der Finanzpolitik angekündigt. Finanzminister Henry Paulson erklärte, dass das 700 Milliarden Dollar Rettungspaket nicht mehr allein zur Rettung notleidender US-Banken eingesetzt werden wird. Dabei hätten die USA auch die Weltwirtschaft im Blick.

“Die USA fühlen sich durch ihr eigenes Versagen gedemütigt und erkennen die Verantwortung, die sie für die globale Wirtschaft tragen”, sagte Paulson. Die amerikanische Immobilienkrise habe Schwächen im Aufsichtssystem sowie Auswüchse im Finanzssystem in den USA wie auch in Europa deutlich gemacht.

Paulson sagte, die bisherigen Maßnahmen seien erfolgreich gewesen, die Mittel müssten aber nun anders eingesetzt werden. Den Banken Vermögenswerte abzukaufen, die wegen der Immobilienkrise in Not geraten sind, sei nicht der effizienteste Einsatz der von der Regierung bereit gestellten Finanzmittel.

Paulson versprach weitere Hilfen für amerikanische Hausbesitzer und die Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac, über die 50 Prozent der Hauskredite laufen.