Eilmeldung

Neue Waldbrände in Kalifornien

 Neue Waldbrände in Kalifornien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Südkalifornien toben jetzt weitere Waldbrände. Der schwerste von ihnen begann in Sylmar bei Los Angeles, am Rand eines Nationalparks. Wegen des gleichzeitig tobenden Sturms breiten sich die Flammen in rasender Geschwindigkeit aus: Es sind die föhnartigen, äußerst trockenen Santa-Ana-Winde.

Rund fünftausend Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Eine Anlage mit Hunderten von Wohnwagen wurde zerstört. Ein Mann erlitt schwere Verbrennungen; sonst ist über Verletzte bisher nichts bekannt.

Schon zuvor hatten haushohe Flammen einen großen Teil des Luxusorts Montecito bei Santa Barbara verwüstet, gut hundert Kilometer entfernt.

Der Bürgermeister von Los Angeles, der zweitgrößten Stadt der USA, hat inzwischen für die Region den Notstand ausgerufen. Er rief dazu auf, Wasserreserven anzulegen und Strom zu sparen, um Ausfällen vorzubeugen. Der neue Brand bedroht auch wichtige Stromleitungen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.