Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Russisch-ukrainischer Gasstreit vorerst beigelegt.

Russisch-ukrainischer Gasstreit vorerst beigelegt.
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Gazprom hat sich mit dem ukrainischen Gasunternehmen Naftogaz auf eine teilweise Rückzahlung von dessen Schulden geeinigt.
Wie der russische Energieriese mitteilte, sieht die Einigung vor, dass Naftogaz bis zum 1. Dezember seine Schulden für das im September gelieferte Erdgas sowie einen Teil der Rechnung für Oktober begleicht.

Verhandlungen für spätere Lieferungen waren wegen Kiews Weigerung, seine Schulden zu bezahlen, ins Stocken geraten.
Für die Monate September bis November ist Naftogaz laut Gazprom einschließlich Strafgebühren mit 1,8 Milliarden Euro im Rückstand.

Gazprom hatte am Wochenende damit gedroht, die Lieferungen an die Ukraine ab Januar einzustellen, sofern bis dahin kein neuer Vertrag unterzeichnet sei.
Ein früherer Streit zwischen den beiden Ländern hatte im Januar 2006 die Lieferungen in eine Reihe europäischer Länder kurzzeitig beeinträchtigt.