Eilmeldung

Medwedew beendet Lateinamerikareise in Kuba

 Medwedew beendet Lateinamerikareise in Kuba
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zum Abschluß seiner Lateinamerikareise besucht der russische Staatspräsident Dimitri Medwedew Kuba. Auf Medwedes Programm stand auch ein Abstecher zur neugeweihten russisch-orthodoxen Kathedrale in Havanna. Zwei Jahre war an dem Gotteshaus in einem malerischen Stadtviertel der kubanischen Hauptstadt gearbeitet worden.

Bei seinen Gesprächen mit dem kubanischen Staats- und Parteichef Raul Castro sprach sich Medwedew für eine Widerbelebung der russischen-kubanischen Beziehungen aus. Im Kalten Krieg war Kuba ein enger Verbündeter der UdSSR.

Kuba war die letzte Station einer großen Lateinamerika-Reise des russischen Präsidenten. Er hatte zuvor am APEC-Gipfeltreffen in Lima teilgenommen. Danach hatte er Brasilien und Venezuela besucht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.