Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Jugendkrawalle in Athen

 Jugendkrawalle in Athen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Athen sowie in anderen Städten Griechenlands ist es am frühen Sonntagmorgen zu heftigen Zusammenstößen zwischen jugendlichen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Im Zentrum Athens griffen Randalierer die Polizei mit Steinen und Molotow-Cocktails an. Auch zerschlugen sie Schaufenster und setzten Autos in Brand.

Auslöser der Krawalle war der Tod eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel am späten Samstagabend. Griechischen Medienberichten zufolge gab ein Polizist einen Warnschuss ab, der versehentlich den Jugendlichen traf. Der Polizist wurde festgenommen.

Auch in Thessaloniki, in den nordgriechischen Städten Komotini und Ioannina sowie auf Kreta kam es zu Protesten.