Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gericht lässt Jukos-Manager frei

Gericht lässt Jukos-Manager frei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Russland hat die Freilassung des früheren Jukos-Managers Wassili Alexanian angeordnet. Er ist mit dem AIDS-Virus HIV infiziert und an Krebs erkrankt. Die Sitzung des Gerichts war öffentlich; der Richter verfügte die Freilassung Alexanians aus der Untersuchungshaft gegen eine Kaution von fast anderthalb Millionen Euro.

Dem Jukos-Manager wird Unterschlagung und Steuerhinterziehung vorgeworfen. Alexanian war Vize-Präsident des privaten Ölkonzerns, der 2004 zerschlagen wurde. Kreml-Kritiker warfen dem Staat politische Motive vor: Jukos-Chef Michail Chodorkowski finanzierte mit seinem Ölreichtum russische Oppositionsparteien. Er wurde zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt.