Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ruhe vor dem Sturm an europäischen Börsen

Ruhe vor dem Sturm an europäischen Börsen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Börsen haben uneinheitlich geschlossen. Madrid und Paris verzeichneten leichte Verluste, so auch Frankfurt und Zürich. Der DAX gab nach den negativen Konjunkturdaten aus den USA seine Gewinne ab. Seit Beginn des Jahres hat der DAX 40 Prozent verloren. Knapp vor den Weihnachtsfeiertagen gab es keine beherrschenden Themen. Auch sprachen Händler davon, dass es die Ruhe vor dem Sturm sei, der mit der Berichtssaison im neuen Jahr beginne. Die trüben Aussichten für die Weltwirtschaft belasteten die Rohstoff-Preise. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB legte den Referenzkurs auf 1, 3970 Dollar fest.