Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Libyen verbietet Swiss-Flüge

 Libyen verbietet Swiss-Flüge
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Spannungen zwischen der Schweiz und Libyen verschärfen sich: Die wöchentliche Verbindung von Zürich nach Tripolis fällt künftig aus – nachdem die libyschen Luftfahrbehörden der Fluggesellschaft Swiss untersagte, das Land anzufliegen. Offiziell hieß es, “technische Gründe beim Umbau des Flughafens von Tripolis” würden die Landung der Schweizer Flüge unmöglich machen.

Doch sind die Beziehungen zwischen beiden Ländern seit dem Sommer angespannt. Damals waren der Sohn von Revolutionsführer Muammar al-Ghaddafi und dessen Ehefrau in Genf für zwei Tage festgenommen worden. Zwei Hausangestellte hatten das Paar wegen Misshandlung angezeigt. Hannibal und Aline al-Ghaddafi warfen der schweizer Polizei das gleiche vor. Im Herbst stellten daraufhin die libyschen Behörden die Erdöllieferungen an die Eidgenossen ein. Außerdem dürfen libysche Staatsbürger nicht mehr in die Schweiz reisen.