Eilmeldung

Eilmeldung

Russland pumpt wieder Gas nach Westeuropa

Russland pumpt wieder Gas nach Westeuropa
Schriftgrösse Aa Aa

Russland pumpt wieder Gas für Westeuropa in die Transitpipelines der Ukraine. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur Interfax. Der russische Gasmonopolist Gazprom hatte seine Lieferungen fast zwei Wochen lang ausgesetzt und damit mehreren Ländern die Energiezufuhr abgeschnitten. Es dürfte jedoch mindestens einen Tag dauern, bis das Gas in Europa eintrifft. Zuvor hatten Russland und die Ukraine ihren Streit um Gebühren und illegales Abzapfen von Gas beigelegt und gestern einen neuen Vertrag über den Transit russischen Gases unterzeichnet. Die ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko bestätigte, dass Gazprom die Lieferungen wieder aufgenommen habe. Russland und die Ukraine hatten sich seit Neujahr einen heftigen Streit um Gebühren und illegales Abzapfen von Gas geliefert. Die am 7. Januar verhängte Totalblockade von Europas wichtigster Gas-Transitstrecke hatte in mehreren EU-Staaten einen Energie-Notstand ausgelöst. Dem neuen Abkommen zufolge muss die Ukraine ab 2010 Gaspreise auf EU-Niveau zahlen und bekommt für das laufende Jahr noch einen Rabatt von 20 Prozent. Im Gegenzug sollen 2009 die Transitgebühren nicht erhöht werden. Für die kommenden zehn Jahre sei die Gasversorgung Europas und der Ukraine gesichert, hieß es in Kiew.