Eilmeldung
This content is not available in your region

Wahlen im Irak ohne Zwischenfälle

Wahlen im Irak ohne Zwischenfälle
Schriftgrösse Aa Aa

Die Generalprobe ist offenbar gelungen: Der Irak hat die friedlichste Wahl seit dem Sturz von Diktator Saddam Hussein vor sechs Jahren erlebt. Anders als bei der letzten Wahl im

Jahr 2005 gab es bei der Abstimmung über die Provinzräte diesmal weder Bombenterror noch Boykottaufrufe militanter Gruppen. Doch von der Opposition gibt es Kritik an der Auszählung. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben von Beobachtern je nach Region zwischen 30 und 60 Prozent.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.