Eilmeldung
This content is not available in your region

Italienische Koma-Patientin Eluana darf sterben

Italienische Koma-Patientin Eluana darf sterben
Schriftgrösse Aa Aa

Die seit 17 Jahren im Wachkoma liegende Italienerin Eluana Englaro darf jetzt sterben. Die 37-Jährige wurde in der vergangenen Nacht aus einer Klinik im lombardischen Lecco in ein Altersheim in Udine transportiert, berichteten italienische Medien. Dort soll sie in den nächsten drei Tagen Sterbehilfe erhalten. Englaros Fall sorgt seit Jahren für Schlagzeilen. Sie war 1992 nach einem Unfall ins Koma gefallen. Ihr Vater hatte jahrelang vergeblich darum gekämpft, die künstliche Ernährung seiner Tochter einstellen zu dürfen. Im vergangenen November hatte das oberste italienische Berufungsgericht eine Anordnung des Mailänder Berufungsgerichts bestätigt, die dem Gesuch des Vaters stattgab. Bisher sind in Italien sowohl die aktive als auch die passive Sterbehilfe verboten. Vor allem der Vatikan spricht sich dagegen aus.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.