Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Streik in Großbritannien vorerst beendet

Streik in Großbritannien vorerst beendet
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Streik gegen ausländische Arbeiter in Großbritannien ist beendet. Die Beschäftigten der bestreikten Raffinerie an der Ostküste Englands akzeptierten ein Angebot des Unternehmens und der Gewerkschaften. Demnach wird die Hälfte der knapp 200 Zeitarbeitsstellen für einen Erweiterungsbau der Raffinerie an Briten vergeben.

Damit endeten die tagelangen Proteste zunächst, die Gewerkschaften warnten jedoch vor weiteren Problemen, selbst wenn dieser Streit gelöst sei. Die Arbeiter hatten gegen einen Auftrag demonstriert, den der französische Ölkonzern Total an einen italienischen Subunternehmer vergeben hatte. Dieser brachte daraufhin seine eigenen Arbeiter aus Italien und Portugal auf die Insel mit. Eine bei der Auftragsvergabe unterlegene britische Firma entließ unterdessen 300 Beschäftigte. Die Proteste lösten eine Diskussion über einen drohenden Protektionismus in der Wirtschaftskrise aus.