Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

50 Tote bei Flugzeugabsturz

50 Tote bei Flugzeugabsturz
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

50 Menschen sind bei einem Flugzeugabsturz im Bundesstaat New York ums Leben gekommen. Eine Passagiermaschine der Colgan Air, die im Auftrag der Continental Airlines fliegt, war auf ein Wohnhaus der Kleinstadt Clarence gestürzt und explodiert. Die Flammen schossen nach Augenzeugenberichten bis zu 15 Meter hoch. Für die Insassen und einem Menschen am Boden kam jede Hilfe zu spät. Zwölf Häuser in der Umgebung mußten vorsorglich geräumt werden. Die Unfallursache ist noch unklar. Der Colgan Air Vorstand rang um Worte. Philip H.Trenary sagte: “Ich kann den Familien nichts sagen, was ihren Schmerz lindert. Ich bitte um Entschuldigung, was kann ich sonst tun.”

Das zweimotorige Propellerflugzeug vom Typ Bombardier Q400 war vom US-Bundesstaat New Jersey aus auf dem Weg nach Buffalo. Das Unglück geschah kurz vor der Landung, etwa zehn Kilometer vom Zielflughafen entfernt. Die Helfer haben inzwischen zwei Black-Boxen gefunden. Es ist das schwerste Flugzeugunglück in den USA seit August 2006. Damals stürzte ein Flugzeug der Comair in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky ab. 49 Menschen starben.