Eilmeldung

Putsch in Guinea-Bissau

Putsch in Guinea-Bissau
Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident von Guinea-Bissau, Joao Bernardo Vieira, ist von einer Gruppe Militärs getötet worden. Dies geht aus Berichten von Augenzeugen sowie aus diplomatischen Quellen hervor. Die Täter standen Armeechef Batista Tagme Na Wai nahe, der am Sonntagabend bei einem Anschlag auf das militärische Hauptquartier ums Leben gekommen war. Sie machten den Präsidenten für den Tod des Armeechefs verantwortlich. Der westafrikanische Kleinstaat ist eines der wichtigsten Drehkreuze der südamerikanischen Drogenmafia, die über Afrika Kokain nach Europa schmuggelt. Die frühere portugiesische Kolonie hat in der Vergangenheit mehrere Putsche erlebt. Erst vor drei Monaten hatten Soldaten einen Anschlag auf die Residenz des Präsidenten verübt. Nach dem Anschlag auf den Armeechef war es in der Hauptstadt Bissau zu Schießereien gekommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.