Eilmeldung
This content is not available in your region

Erneut Anschläge im Irak

Erneut Anschläge im Irak
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Selbstmordattentäter hat im Irak neun Menschen getötet und 31 verletzt. Die Toten gehörten zur sunnitischen Miliz, die von den Amerikanern unterstützt wird. Sie hatten sich angestellt, um ihre Barschecks zu erhalten. Die sogenannte Shawas helfen dabei, die Gewalt im Irak einzudämmen. Der Anschlag fand im Südirak in der Provinz Babel statt. Bereits gestern waren bei einem Sprengstoffanschlag in der nordirakischen Stadt Mossul fünf US-Soldaten und zwei irakische Sicherheitskräfte ums Leben gekommen. Mehr als 20 Menschen waren verletzt worden. Der Attentäter hatte mit einem Lastwagen die Sicherheitsabsperrung durchbrochen und dann den geladenen Sprengstoff zur Detonation gebracht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.