Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Wahre IRA" droht mit weiteren Anschlägen

"Wahre IRA" droht mit weiteren Anschlägen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die “Wahre IRA”, die sich zu dem Anschlag auf Soldaten in Nordirland bekannt hatte, will auch im Rest Großbritanniens zuschlagen. Das droht ein Verteter der Untergrundgruppe in einem heute erscheinenden Zeitungsinterview an. Bei dem Anschlag auf die Kaserne in Massereene waren Anfang März zwei Soldaten erschossen worden.

Neben britischen Soldaten werden auch nordirische Polizisten bedroht, sowie Vize-Regierungschef Martin McGuiness. Er hatte den Anschlag scharf verurteilt. Zudem übernimmt die Gruppe die Verantwortung für einen weiteren Mord im Jahr 2006. Die “Wahre IRA” hatte sich vor mehr als zehn Jahren von der IRA abgespalten, als diese sich im Friedensprozess engagierte. Das Karfreitagsabkommen von 1998 beendete die jahrzehntelange Gewalt zwischen pro-britischen Protestanten und pro-irischen Katholiken. Diese droht nun, neu aufzuflammen.