Eilmeldung
This content is not available in your region

Schweres Erdbeben in Afghanistan

Schweres Erdbeben in Afghanistan
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als zwanzig Menschen sind nach bisherigen Behördenangaben bei einem Erdbeben in Afghanistan ums Leben gekommen. Etliche Orte liegen in Trümmern; das ganze Ausmaß des Bebens ist daher auch noch nicht abzusehen.

Das Zentrum des Erdbebens lag im Hindukuschgebirge, östlich der Hauptstadt Kabul. Die Erschütterung mitten in der Nacht hatte nach Messungen aus den USA die Stärke 5,5. Ein weiteres Beben wenig später war noch einmal fast genauso stark. “Drei von meinen Verwandten sind tot, sieben sind verletzt worden”, klagt ein Mann hier. “Insgesamt sind bestimmt vierzig Leute tot. Ein paar hundert Häuser sind zerstört.” Erst Anfang Januar hatte es im Hindukuschgebirge ein schweres Erdbeben gegeben, damals sogar mit einer Stärke von mehr als sechs. Zwei Jahre zuvor hatte ein noch stärkeres Beben das nahegelegene Kaschmir getroffen; damals starben mehr als siebzigtausend Menschen.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.