Eilmeldung

Spannungen zwischen EU und Russland

Spannungen zwischen EU und Russland
Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat die Europäische Union gewarnt. Außenminister Sergej Lawrow sagte, Moskau sei besorgt über die Bemühungen der Europäer, engere Beziehungen zu Staaten der ehemaligen Sowjetunion zu knüpfen. In Luxemburg hatte Lawrow mit Spitzenvertretern der EU über die östliche Partnerschaft gesprochen. Diese wird am 7. Mai in Prag offiziell gegründet und gilt für die Länder Armenien, Ukraine, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien und Weißrussland.

Lawrow sagte: “Wir möchten gerne glauben, was über die östliche Partnerschaft gesagt wird. Doch Äußerungen einiger Länder der Europäischen Union über diese Initiative erfüllen uns mit Sorge.” Moskau fürchtet eine neue Einflußzone der EU in unmittelbarer Nachbarschaft zu Russland. Mit der östlichen Partnerschaft bietet die EU engere Beziehungen bis hin zu einer Freihandelszone und visafreien Reisen für die Länder an. Von einer EU-Mitlgiedschaft ist nicht die Rede.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.