Eilmeldung
This content is not available in your region

Gemeinsamer Wahlkampf

Gemeinsamer Wahlkampf
Schriftgrösse Aa Aa

Der spanische Ministerpräsident Luis Zapatero und sein portugiesischer Amtskolege Jose Socrates haben die Bürger aufgefordert bei den Europawahlen am 7. Juni für die Sozialisten zu stimmen.

Die beiden sozialistischen Politiker eröffneten den Wahlkampf mit zwei gemeinsamen Veranstaltungen im spanischen Valencia und im portugiesischen Coimbra. Jose Socrates sagte, die Europawahlen seien eine Chance für den Wechsel. Er verglich die Situation mit den Präsidentschaftswahlen in den USA und der politische Richtungsänderung unter Barack Obama. Zapatero kritisierte die konservative Partein und warb um Stimmen für seine “zeitgemäße und zukunftsorientierte Politik”. Auf Grund der Wirtschaftskrise handle es sich um eine besonders bedeutende Wahl. Zapatero zeigte sich zuversichtlich, die Krise mit einer neuen Wirtschaftspolitik erfolgreich bekämpfen zu können. Die Arbeistlosigkeit liegt in Spanien mittlerweile auf dem höchsten Stand in der Europäischen Union. .
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.