Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Schweres Attentat im Irak

Schweres Attentat im Irak
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Offenbar ein explodierter Sprengsatz unter einem Motorrad hat in Bagdad mindestens 72 Menschen getötet; über 120 wurden verletzt. Der Anschlag auf einem belebten Marktplatz im hauptsächlich von Schiiten bewohnten Stadtteil Sadr City war einer der schwersten in diesem Jahr in der irakischen Hauptstadt. Die Regierung des Landes sieht diesen im Zusammenhang mit dem geplanten Rückzug der US-Truppen aus den Städten und Dörfern, der in fünf Tagen vonstatten gehen soll. Die jüngsten Anschläge schüren die Angst der Menschen vor einer möglichen Verschlechterung der Sicherheitslage nach dem Rückzug. Die irakische Regierung zeigt sich aber überzeugt, dass sie die Sicherheitslage in den Griff bekommt.