Eilmeldung

Eilmeldung

Grippe-Impfstoff für alle

Grippe-Impfstoff für alle
Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen die H1N1-Grippe hat die Weltgesundheitsorganisation WHO gefordert, allen Staaten Zugang zu Impfstoffen zu verschaffen. Die Pandemie sei nicht zu stoppen, deswegen müssen alle Länder Zugang haben. Wegen der unterschiedlichen Ausbreitungsgeschwindigkeit seien nationale Impflösungen erforderlich.

“Die Länder müssen selbst Lösungen finden, die ihrer speziellen Situation gerecht werden. Aber die Expertengruppe schlägt vor, daß in allen Staaten zunächst die Beschäftigten im Gesundheitswesen geimpft werden sollten, damit auch bei einer Ausbreitung des Virus die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems aufrechterhalten bleiben kann”, erklärte die für Grippeimpfungen zuständige WHO-Direktorin, Marie-Paule Kieny. Nach den Beschäftigten im Gesundheitswesen sollten besonders gefährdete Menschen jeden Alters und chronisch-kranke geimpft werden. Die Vorbereitung auf die nächste saisonale Grippewelle sollten fortgesetzt werden. Die Produktion für die saisonale Grippe sei bereits zu 90 Prozent abgeschlossen. Der Impfstoff ist ein Cocktail aus einer Variante der grassierenden H1N1-Influenza, der H3N2 und der Influenza-B.