Eilmeldung
This content is not available in your region

Zweite russische Militärbasis in Kirgistan

Zweite russische Militärbasis in Kirgistan
Schriftgrösse Aa Aa

Russland darf in Kirgistan eine zweite Militärbasis einrichten: Die beiden Präsidenten Dmitri Medwedew und Kurmanbek Bakijew unterzeichneten ein entsprechendes Abkommen bei einem Treffen in dem kirgisischen Urlaubsort Cholpon Ata. Außerdem gratulierte Medwedew seinem kirgisischen Kollegen zu dessen 60. Geburtstag.

Erst vor wenigen Wochen hatte Kirgistan den USA gestattet, ihren Militärstützpunkt in der einstigen Sowjetrepublik zu behalten. In Mittelasien ringen Russland und die USA um Macht und Einfluss. Das neue Abkommen sieht die Einrichtung eines Ausbildungszentrums für russische und kirgisische Soldaten auf dem neuen Stützpunkt vor. Auf der bestehenden Basis nahe der Hauptstadt Bischkek sind mehrere hundert russische Soldaten stationiert. Der amerikanische Stützpunkt liegt in der Nähe des Flughafens von Bischkek; die USA betreiben ihn seit 2001 zur Unterstützung ihres Aghanistan-Einsatzes. Um die Basis behalten zu können, gewährten die USA Kirgistan ein Milliarden-Darlehen.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.