Eilmeldung

Entlastung für die deutsche Gesundheitsministerin

Entlastung für die deutsche Gesundheitsministerin
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Bundesrechnungshof in Berlin hat Ulla Schmidt vom dem Vorwurf freigesprochen, gegen Dienstvorschriften verstoßen zu haben. Weil die SPD-Ministerin ihren Dienstwagen im Urlaub genutzt hatte, stand sie massiv in der Kritik, auch bei der eigenen Partei. Die Affäre könnte die SPD bei der Bundestagswahl im September Stimmen kosten. Außenminister und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier nahm Schmidt daraufhin nachträglich in sein Wahlkampf-Team auf. Für die Wähler aber scheint die Affäre damit noch nicht erledigt zu sein. Schmidt ist zwar entlastet, für die deutschen Sopzialdemokraten aber bleibt sie offenbar eine Belastung.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.