Eilmeldung
This content is not available in your region

Mahnwachen für Politkowskaja

Mahnwachen für Politkowskaja
Schriftgrösse Aa Aa

Drei Jahre nach dem Mord an der kremlkritischen Journalistin Anna Politkowskaja ist in Russland und im Westen mit Mahnwachen an das Verbrechen erinnert worden. In St. Petersburg, Moskau und London fanden Veranstaltungen zur Verteidigung der Pressefreiheit statt.

“Wir werden in die Sowjetunion zurückgezwungen. Um unserer ermordeten Kollegin willen müssen wir verhindern, dass dieses Pack uns unsere Freiheiten raubt”, rief der Journalist Alexander Podrabinek der Menge zu. Angehörige bezweifelten, dass der Kreml gewillt sei, die wahren Täter zu fassen. Von der Schuld der Hauptverdächtigen, die vor Gericht stehen, sei man nicht überzeugt.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.