Eilmeldung
This content is not available in your region

Santander: Milliardenschwerer Börsengang

Santander: Milliardenschwerer Börsengang
Schriftgrösse Aa Aa

Die brasilianische Tochter des spanischen Kreditinstituts Banco Santander hat bei ihrem Rekord-Börsengang umgerechnet rund 5,5 Milliarden Euro eingelöst.

Das Geldhaus verkaufte 600 Millionen Aktien. Die Papiere werden ab heute sowohl in Sao Paolo als auch in New York gehandelt. In den USA ist dies der größte Börsengang seit 18 Monaten.
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.