Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Neuer Sexskandal in Frankreich

Neuer Sexskandal in Frankreich
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Kulturminister Frederic Mitterand steht mächtig unter Druck. In dem Buch “ Das schlechte Leben” berichtete er freizügig über seine Besuche in homosexuellen Bordellen in Thailand. Rücktrittsforderungen wurden laut. Gegner unterstellten dem 62-Jährigen Sex mit Minderjährigen. Mitterand sprach von einer Schmutzkampagne, die die rechtsradikale Nationalen Front FN initiiert hat.

Francois Mitterrand verteidigt sich und sagt: “Ja, ich hatte Beziehungen mit Jungs. Aber mit Pädophilie hatte das nie etwas zu tun. Ich verurteile die Pädophilie. Ich verurteile den Sextourismus. Auch damit hatte ich nie etwa zu tun. Meinen Gegnern sage ich, dass Homosexualität nicht mit Pädophilie verwechselt werden darf.” Der Elyseepalast stellte sich hinter den Minister, spach von unwürdiger Polemik. Frankreichs konservativer Präsident Sarkozy sprach dem sozialistischen Minister sein Vertrauen aus.