Eilmeldung
This content is not available in your region

BP-Aktien steigen trotz schlechten Ergebnissen

BP-Aktien steigen trotz schlechten Ergebnissen
Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Ölmulti BP hat im aktuellen Quartal gut fünf Milliarden Dollar – umgerechnet 3,3 Milliarden Euro – weniger verdient als noch im Vorjahr. Experten hatten nach dem Einbruch des Ölpreises mit einem noch schlechteren Ergebnis gerechnet. Die Titel des Konzerns konnten daher deutlich zulegen. Im Sog von BP stiegen auch die Papiere anderer Ölgiganten wie etwa Eni und Royal Dutch Shell.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.