Eilmeldung

Eilmeldung

Am Ziel: British Airways landet bei Iberia

Am Ziel: British Airways landet bei Iberia
Schriftgrösse Aa Aa

British Airways übernimmt die spanische Fluggesellschaft Iberia. Die Vorstände der beiden Unternehmen hätten eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, hieß es am späten Donnerstagabend in London und Madrid in einem gemeinsamen Kommuniqué. Der Zusammenschluß wird über einen reinen Aktientausch abgewickelt werden. An dem neuen Unternehmen werden die Aktionäre von BA 55 Prozent halten, die von Iberia 45 Prozent. Beide Airlines verhandeln seit 16 Monaten über eine Fusion.

“Das ist nur der Anfang. Beide haben sich geeinigt. Jetzt kommen die Aufsichtsbehörden. Ihre Zustimmung zu erhalten wird ein langwiriger Prozeß und dann brauchen die die Zustimmung der Aktionäre und der belegschaft”, gibt Luftfahrtexperte Howard Wheeldon zu Bedenken. British Airways und Iberia arbeiten bereits in der oneworld Allianz zusammen. Mit der Fusion entsteht eine der größten Fluggesellschaften der Welt, die mit den Branchenriesen Lufthansa und Air France/KLM mithalten kann. Die Streckennetze von Iberia und BA ergänzen sich sehr gut. Es gibt wenige überlappende Routen. Iberia ist Marktführer auf den Strecken Euopa – Süd- und Mittelamerika, BA auf der Nordatlantikroute. “Ich glaube wir brauchen keine Angst zu haben. Das sind gute Aussischten für eine Airline, die anscheinend mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat”, meint Mick Rix von der britischen Gewerkschaft GMB. In den kommenden fünf Jahren werden beide Marken, Lizenzen und Airline-Codes nebeneinander bestehen. Die Unternehmen erhoffen sich Synergieeffekte von 400 Millionen Euro pro Jahr.