Eilmeldung
This content is not available in your region

Aufholjagd auf Automärkten

Aufholjagd auf Automärkten
Schriftgrösse Aa Aa

Die europäischen Automärkte haben im November ihre Aufholjagd fortgesetzt – zumindest die im Westen: Europaweit wurden etwas über eine Million Neuwagen verkauft – das ist über ein Viertel mehr als im November des Vorjahres. Gestützt von Abwrackprämien und ähnlichen Konjunkturprogrammen in vielen Ländern sank das Minus im bisherigen Jahresverlauf auf unter 3 Prozent

Hinter den guten Zahlen verbirgt sich allerdings ein Gefälle: Während die Verkäufe in Westeuropa um fast ein Drittel in die Höhe schnellten, fielen sie Zentral- und Osteuropa um über 16 Prozent. Europaweit wurden in den ersten elf Monaten des Jahres rund 13,4 Millionen neue Autos zugelassen. Auch weltweit stabilisierte sich die Auto-Nachfrage: Besonders die Wachstumsmärkte China, Indien und Brasilien glänzten im November mit kräftigen Absatzsprüngen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.