Eilmeldung
This content is not available in your region

Streik bei Total vorerst ausgesetzt

Streik bei Total vorerst ausgesetzt
Schriftgrösse Aa Aa

Der Streik beim französischen Ölkonzern Total ist zunächst unterbrochen worden. Wegen einer neuen Verhandlungsrunde soll am Mittwoch über eine Fortsetzung des Ausstandes abgestimmt werden. Mehr als 200 französischen Tankstellen ging am Dienstag der Sprit aus.

Auslöser des Streiks ist die geplante Schließung der Raffinerie im nordfranzösischen Dunkerque. Ein Sprecher der einflussreichen Gewerkschaft CGT sagte, man habe Frankreich tatsächlich mit einer Benzinknappheit bedrohen müssen, bevor die Total-Gruppe mit ihren Milliardenprofiten schließlich nach neunstündigen Verhandlungen Angebote und Zugeständnisse gemacht habe. Total sicherte jetzt zu, in den kommenden fünf Jahren die Kapazitäten aller anderen Raffinerien beizubehalten. Am Standort Dunkerque sollen zudem keine Arbeitsplätze verloren gehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.