Eilmeldung
This content is not available in your region

Proteste gegen Total

Proteste gegen Total
Schriftgrösse Aa Aa

Der Mineralölkonzern Total hat trotz wochenlanger Streiks und Blockadeaktionen der Belegschaft das endgültige Aus für seine Raffinerie im nordfranzösischen Dünkirchen angekündigt.

Im Pariser Bezirk La Defense kam es daraufhin zu teils gewaltsamen Protesten der Beschäftigten gegen den Beschluss der Konzernleitung.

Die 370 Mitarbeiter der Raffinerie sollen künftig in anderen Unternehmensbereichen arbeiten oder in Frührente gehen.

Der Ölkonzern begründet die Schließung des Raffineriestandorts mit Überkapazitäten. Allein 2009 fiel in Dünkirchen ein Verlust von 130 Millionen Euro an.

Die Gewerkschaften verweisen hingegen auf einen Vorjahres-Gesamtgewinn des Konzerns in Höhe von rund acht Milliarden Euro.

Arbeitnehmervertreter wollen dass Vorgehen von Total im Fall Dünkirchen juristisch prüfen lassen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.