Eilmeldung

Brown: Großbritannien bleibt AAA

Brown: Großbritannien bleibt AAA
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister Gordon Brwon meint, dass sein Land auch in Zukunft mit Bestnoten der Ratingagenturen rechnen kann. Zuvor hatte die Agentur Fitch mitgeteilt, dass sich die Kreditwürdigkeit Großbritanniens verschlechtere. Zwar würde das Land vorerst die Bestnote AAA behalten, doch die Aussichten für die Zukunft seien ungewiss. Brown dagegen verteidigte seine Pläne zur Sanierung des Staatshaushaltes. Im laufenden Jahr rechnet die Browns Regierung mit einem Budgetdefizit von fast 13 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Dieses Defizit soll erst in vier Jahren halbiert werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.