Eilmeldung

RBS zurück in der Gewinnzone

RBS zurück in der Gewinnzone
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Royal Bank of Scotland schreibt wieder schwarze Zahlen. Im Vergleich zum Vorjahr hat das in der Finanzkrise teilverstaatlichte Bankhaus hat im ersten Quartal seinen operativen Gewinn auf umgerechnet 840 Millionen Euro verdreifacht. Hauptgrund waren geringere Abschreibungen auf faule Kredite. Beim Investmentbanking verzeichnete RBS einen herben Rückgang – während diese Geschäften für viele andere Banken die Gewinne antrieben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.