Eilmeldung

Wähler dürfen ihre Stimme nicht abgeben

Wähler dürfen ihre Stimme nicht abgeben
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Politische Diskussion vor den Wahlen, erhitzte Debatten am Wahltag selbst. So wurden in einigen Stimmbezirken mehrere hundert Wähler, die sich noch rechtzeitig in die Wartenschlagen vor den Wahllokalen eingereiht hatten, ohne die Möglichkeit der Stimmabgabe nach Hause geschickt. Viele Bürger riefen daraufhin die Wahlkommission an. Diese zeigte sich über die Vorfälle besorgt und kündigte eine Untersuchung an.

In anderen Wahlbezirken wurden die freiwilligen Helfer vom Andrang überrascht. Obwohl die landesweite Wahlbeteiligung bei nur 64 Prozent lag gingen an einigen Orten die Stimmzettel aus. Auch mit diesen Vorfällen wird sich die Wahlkommission in den nächsten Tagen beschäftigen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.