Eilmeldung
This content is not available in your region

Jüdische Magie - in schwarz und weiss

Jüdische Magie - in schwarz und weiss
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Schild am Eingang dieser Ausstellung gibt einen Vorgeschmack auf das, was drin auf den Besucher zukommt:

“Bitte betreten Sie die Ausstellung mit dem rechten Fuss.”

Hier geht es um Magie und Glauben – in der jüdischen Kultur kein Gegensatz. “Engel und Dämonen” geht zurück zu den Wurzeln der mystischen Symbolik – und die sind 3000 Jahre alt.

Das Bibelland-Museum (Bible Lands Museum) in Jerusalem zeigt Symbole, dier heute noch an Halsketten oder Schlüsseln baumeln – die antike Hamsa-Hand zum Beispiel, die auch in anderen orientalischen Kulturen auftaucht.

Museumsdirektorin Amanda Weiss:

“In dieser Ausstellung geht es um Magie im Judentum und welche Bedeutung in der jüdischen Kultur magische Amulette und magische Beschwörungsformeln haben, zum Beispiel auf magischen Zauberschüsseln. Sie wurden in babylonischen-jüdischem Aramäisch beschriftet und sollten Dämon festhalten. Die Formel dient als Dämonen-Falle. “

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.