Eilmeldung
This content is not available in your region

Amin Maalouf erhält Asturien-Preis

Amin Maalouf erhält Asturien-Preis
Schriftgrösse Aa Aa

Der Schriftsteller Amin Maalouf erhält den Prinz von Asturien Preis für Literatur. Das verkündete die Jury im nordspanischen Oviedo. Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass Maalouf die Stimme der Toleranz in der Welt des Fundamentalismus sei.

Maalouf beschäftigt sich häufig mit historischen Themen und dem Aufeinandertreffen verschiedener Religionen. Ein zentrales Thema sind aber auch seine Erfahrungen des Bürgerkriegs und der Immigration. Der 61-Jährige verließ zu Beginn des libanesischen Bürgerkriegs Mitte der 1970er Jahre aus politischen Gründen seine Heimat und kam über Zypern nach Frankreich.

Die Prinz-von-Asturien-Preise sind mit jeweils 50.000 Euro dotiert und gelten als “spanische Version der Nobelpreise”. Sie werden jährlich – über mehrere Wochen verteilt – in acht Sparten vergeben. Die Preise werden dann im Oktober von Kronprinz Felipe persönlich an die Gewinner überreicht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.