Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

BP baut Krisenmanagement um

BP baut Krisenmanagement um
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Golf von Mexiko sprudelt das Öl immer weiter. Wann das Leck 1.500 Meter tief im Meer geschlossen werden kann, ist unklar.

Der verantwortliche Ölkonzern BP hat sich nun entschlossen, sein Katastrophen-Management zu professionalisieren und Robert Dudley ist dabei der neue Chef.

Er war vorher geschäftsführender Direktor des Ölmultis. Dudley soll ab sofort mit dem Aufbau einer Organisation beginnen, die sich ausschließlich um die Folgen des Unfalls kümmert.

BP will, dass die übrigen Geschäfte des Konzerns trotz des Unfalls normal weiterlaufen.

BP-Chef Tony Hayward war in die Kritik geraten, weil er während der Ölpest einen Segeltörn unternommen hatte. Hayward bleibe aber Chef des Konzerns, betonte ein Sprecher.