Eilmeldung
This content is not available in your region

Irak. Tote und Verletzte bei Hotelbrand

Irak. Tote und Verletzte bei Hotelbrand
Schriftgrösse Aa Aa

Das Hotel Suma im Norden des Irak ist vollständig zerstört. Nur die Fassade steht noch.

Bei dem Feuer, dass in der Nacht ausgebrochen war, sind mindestens 40 Menschen umgekommen.

Über die Anzahl der Verletzten gibt es bisher keine Informationen.

Arabische Medien berichten von bis zu 100 Toten. Darunter sollen sich auch 14 Ausländer befinden.

Die Feuerwehr was schnell vor Ort, konnte die Katastrophe aber nicht verhindern.

Das Hotel liegt in der Stadt Sulaimania im Kurdengebiet nahe der iranischen Grenze.

Das nächtliche Feuer sei durch einen Kabelbrand in der Küche ausgelöst worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. Die Ermittlungen der Brandursache dauern noch an.

Die Verletzten wurden in den umliegenden Krankenhäusern untergebracht. Einige haben schwere Verbrennungen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.