Eilmeldung
This content is not available in your region

USA: "Freilassung Megrahis war ein Fehler"

USA: "Freilassung Megrahis war ein Fehler"
Schriftgrösse Aa Aa

Die Freilassung des Libyers Abdelbaset Megrahi, der für das Lockerbie-Attentat verurteilt worden war, war nach Angaben aus Großbritannien und den USA ein Fehler.

Megrahi, der als einziger im Zusammenhang mit dem Attentat verurteilt worden war, wurde im vergangenen Jahr nach Libyen ausgeliefert. Als Grund gaben die schottischen Behörden seine schwere Krankheit an. Megrahi ist aber immer noch am Leben.

“Sowohl der Staatssekretär als auch die Außenministerin sind sich einig, dass die Freilassung Megrahis im vergangenen Jahr ein Fehler war.”

Bei dem Bombenanschlag auf die amerikanische Fluglinie Pan Am auf der Höhe der schottischen Stadt Lockerbie kamen im Jahr 1988 270 Menschen ums Leben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.