Eilmeldung

Exoskelett verspricht Erleichterung für Gehbehinderte

Exoskelett verspricht Erleichterung für Gehbehinderte
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Erfindung aus Neuseeland könnte das Leben Querschnittsgelähmter verändern. Die motorisierte Gehhilfe wird direkt auf die Beine geschnallt, ermöglicht dem Patienten eine aufrechte Haltung und unterstützt ihn beim Laufen. Das Exoskelett wurde von Richard Little und Robert Irving entwickelt. Das Gerät kann den Rollstuhl nicht ersetzen, ermöglicht Querschnittsgelähmten jedoch mehr Autonomie.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.