Eilmeldung
This content is not available in your region

Streit um EU-Beitritt der Türkei

Streit um EU-Beitritt der Türkei
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle hält die Türkei derzeit nicht für fähig, der EU beizutreten. In Istanbul betonte er aber auch, dass Deutschland ein großes Interesse daran habe, dass sich die Türkei in Richtung Europa orientiert.

“Türkiye ‘nin yönü Avropa, dir” (“Die Richtung der Türkei ist Europa”), sagte er zur Erheiterung der internationalen Presse am Mittwoch in Istanbul.
Unterdessen brachte der britische Premierminister David Cameron seinen Unmut über die schleppenden Beitrittsverhandlungen zum Ausdruck.
Bei einem Besuch in Ankara kritisierte er vor allem Deutschland und Frankreich. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy lehnen eine EU-Mitgliedschaft des muslimisch geprägten Landes ab und plädieren stattdessen für eine “privilegierte Partnerschaft” mit der Türkei.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.