Eilmeldung
This content is not available in your region

Trauerfeier für Loveparadeopfer

Trauerfeier für Loveparadeopfer
Schriftgrösse Aa Aa

Während einer kirchlichen Trauerfeier in Duisburg haben Angehörige, Rettungskräfte und hohe
Politiker der Toten der Loveparade gedacht.

Unter den Anwesenden waren Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundestagspräsident Norbert Lammert sowie Bundespräsident Christian Wulff und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Der amtierende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche:“All unsere Tränen und all unser Mitgefühl sind ein Band der Liebe, das uns mit den Verstorbenen verbindet. Die Bänder der Liebe brechen die Macht des Todes.”

Nicht nur zur zentralen Trauerfeier fanden sich die Menschen zum Gedenken an das Unglück ein…sondern auch am Ort der tödlichen Massenpanik selbst. Hier erinnern hunderte Kerzen an die Opfer des Geschehens. Dabeigewesene können es immer noch nicht fassen: “Ich lag auch plötzlich am Boden…die Menge hat mich einfach runtergedrückt”

Eine weitere Teilnehmerin:“Ein komisches Gefühl. Es hätte uns auch passieren können. Unbeschreiblich. Ich kann dafür keine Worte finden.”

Vor einer Woche war es auf der Duisburger Loveparade zu einer Massenpanik gekommen, bei der 21 Menschen starben. Es gab mehr als 500 Verletzte.

Der Duisburger Oberbürgermeister und der Loveparade-Veranstalter nahmen beide nicht an der Trauerfeier teil.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.