Eilmeldung
This content is not available in your region

Mainz: Babys sterben durch verschmutzte Infusion

Mainz: Babys sterben durch verschmutzte Infusion
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Babys sind in der Universitätsklinik von Mainz gestorben: Sie hatten verschmutzte Infusionen bekommen. Zwei weitere Kinder schweben in Lebensgefahr, noch einmal drei sind in kritischem Zustand.

Die Infusionen waren mit Darmbakterien verschmutzt. Insgesamt bekamen elf kleine Patienten diese Nährlösung. Sie lagen wegen schwerer Erkrankungen auf der Intensivstation.

Nach bisherigen Angaben der Klinik gelangten die Bakterien wahrscheinlich in der hauseigenen
Apotheke in die Lösung. Dort wurden die Infusionen hergestellt. Wie es trotz aller Sicherheitsvorkehrungen zu der Verschmutzung kam,
ist noch unbekannt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.