Eilmeldung
This content is not available in your region

Russland: Lebedew erneut vor Gericht

Russland: Lebedew erneut vor Gericht
Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere Präsident der russischen Bank Menatep, Platon Lebedew, soll noch einmal Aussagen vor Gericht zum Fall YUKOS machen.

Das beschloss die zuständige Staatsanwaltschaft, die ihn erneut für etwa zwei Wochen in den Zeugenstand rief. Lebedew, der zusammen mit dem einstigen Chef des Ölkonzerns Yukos, Michail Chodorkowski eine achtjährige Haftstrafe wegen Betrugs und Steuerhinterziehung verbüßt, wird beschuldigt in den Jahren 1999 bis 2003 umgerechnet rund 7,5 Milliarden Euro aus YUKOS-Einkünften abgezweigt zu haben.

Außerdem wird er des Diebstahls von 350 Millionen Tonnen Öl bezichtigt. Lebedews Verteidigung wieß beide Anklagepunkte als falsch zurück und sprach von politisch geleiteten Interessen der Staatsanwaltschaft.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.