Eilmeldung
This content is not available in your region

Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Pakistan

Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Pakistan
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf eine Polizeistation im unruhigen Nordwesten Pakistans mindestens 18 Menschen mit in den Tod gerissen. An die 50 Menschen wurden verletzt.

Der Täter raste in einem mit Sprengstoff beladenen Auto in das Gebäude. Unter den Toten sind den Angaben zufolge vier Schülerinnen, die in einem Bus gerade an der Polizeistation vorbeifuhren.

Der Distrikt Lakki Marwat, wo sich der Anschlag ereignete, grenzt an das Stammesgebiet Süd-Waziristan. Die Region an der Grenze zu Afghanistan gilt als Hochburg radikal-islamischer Extremisten.

Es war der dritte schwere Selbstmordanschlag in Pakistan in weniger als einer Woche.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.