Eilmeldung

Iran: US-Touristin kommt frei

Iran: US-Touristin kommt frei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Amerikanerin Sarah Shourd, die seit gut einem Jahr im Iran festgehalten wird, soll am Samstag freikommen.

Sie war mit zwei weiteren Rucksacktouristen auf einer Wanderung, als das Trio wegen illegalem Grenzübertritt festgenommen wurde. Teheran wirft ihnen Spionage vor.

Ein Sprecher des Weissen Hauses betonte:
“Wir haben die ganze Zeit über gesagt, dass wir es hier mit drei unschuldigen Kindern zu tun haben. Sie haben kein Verbrechen begangen und alle drei sollten von der iranischen Regierung freigelassen werden.”

Der iranische Geheimdienstminister hat ein baldiges Urteil in der Sache angekündigt. Bis dato liegt noch keine Anklage vor.

Beobachtern zufolge wird Sarah Shourd wegen gesundheitlicher Probleme freigelassen. Für ihre beiden Freunde, Shane Bauer und Josh Fattal, geht das Bangen weiter.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.